Dienstag, 02 Januar 2018

Nähen

Website n%c3%a4hen

Am Ende der Textilproduktion steht das fertige Kleidungsstück. Je nach Ausgangsmaterial und -farbe wird der Stoff zunächst eingefärbt und schließlich in die nötigen Stücke geschnitten und zur Kleidung genäht. Häufig wurden als Nähgarn Kettfäden des Stoffes verwendet. Ob es sich dabei um aus dem Stoff gezogene Fäden handelt oder um den "Abfall", der nach dem Weben übrig bleibt, geht aus den Fundbeschreibungen in der Regel nicht hervor.

Skjoldehamn-Gugeln

Fund1.jpeg

Auch wenn die Saison hauptsächlich im Sommer stattfindet, kann das Wetter schnell ungemütlich nass und kalt werden – das haben uns die Märkte dieses Jahr gelehrt. Um diesem zeitlosen Problem entgegen zu wirken, nähte ich für unsere Gruppe Gugeln der Art, wie man sie häufig in der Frühmittelalter-Szene findet: rechteckige oder abgerundete Kapuze verbunden mit über die Schultern reichenden Stücken, welche je nach Belieben ebenfalls auf Brust- und Rückenseite zugespitzt oder abgerundet sind. Im folgenden Artikel gehe ich auf die norwegische Fundlage zu diesem Kleidungsstück ein und lege anschließend dar, wie ich bei meiner Interpretation vorgegangen bin.

Level der Textil-Produktion

Spindles1

Um diesen Aspekt des Lebens zur Wikingerzeit nachempfinden und nachstellen zu können, beschäftigen wir uns mit der Textilverarbeitung. Dabei wollen wir jeden Schritt in der Verarbeitung von Wolle erkunden – vom Schaf bis zum Stoff. Dies beinhaltet das Reinigen und Kämmen der Rohwolle, das Verspinnen der Fasern zu einem Garn und schließlich das Nähen, Sticken, Nadelbinden oder Weben mit diesem Garn. Je nach Bedarf wird die Wolle zwischendurch mit Pflanzen oder Pilzen gefärbt.

Montag, 01 Januar 2018

Handwerk

Dsc 9556

In einer Zeit, wo großindustriell gefertigte Massenware aus Fernost die Gebrauchsgegenstände des Alltags dominieren, werden werden viele von uns in ihrer Freizeit handwerklich tätig, denn das “selber gemacht haben” schenkt dem Ergebnis des Schaffens, so krude es auch ausfallen mag, einen besonderen Reiz. So werden auch in der Living-History-Szene viele von uns einen mitunter wesentlichen Teil der Lagerausrüstung in heimischer Eigenarbeit hergestellt haben, auch wenn die Darstellung selbst eigentlich z.B. die des reinen Kriegers wäre. Doch hier genau tut sich der Unterschied zwischen “Heimwerk” und “Handwerk” auf: Ersteres sorgt mit mitunter modernsten Hilfsmitteln für ein präsentables materielles Ergebnis, während das Handwerk ein definierender Teil der Darstellung selbst ist. Wer eine authentische Handwerkerdarstellung anstrebt, sollte also mit akkuraten Nachbildungen damaliger Werkzeuge und -mittel arbeiten und jeden zuschauenden Besucher mit etwas Faktenwissen beglücken können.

Textilverarbeitung

Einbaa

Jeder einzelne Schritt in der Textilverarbeitung war damals von großer Bedeutung und beeinflusste das Leben der Menschen – je feiner ein Textil war, desto mehr Arbeit und vor allem Zeit musste in die Herstellung gesteckt werden und desto reicher musste man sein, um es sich leisten zu können. Für die Verarbeitung von Wolle liegen uns viele Fundstücke wie Wollkämme, Spinnwirtel und Teile von Webrahmen vor. Die Beigabe von derartigen Werkzeugen in diversen Frauengräbern gibt einen Hinweis auf die Wichtigkeit dieser Handarbeiten im Alltag.

Sonntag, 31 Dezember 2017

Lecker Met

"Virtuelle Ausgrabungen" in Birka

Etwa 30km von Schwedens Hauptstadt Stockholm entfernt, in dem See Mälaren, liegt Björkö - eine kleine Insel mit großer Geschichte. Denn Björkö ist übersäht mit wikingerzeitlichen Gräbern1 , manche als Grabhügel sichtbar, andere unsichtbar unter der Erde verborgen. Am westlichen Rand der damaligen Uferlinie (welche sich durch die nacheiszeitliche Landhebung Skandinaviens um einige Meter verschoben hat) liegt eine umwallte, ehemalige Festung ("Borg"). Nördlich dieser Festung befindet sich ein Bereich, der wegen der dunklen Farbe des Bodens den Namen "Svarta Jorden" - "die Schwarze Erde" - bekommen hat2 . Unter diesem Bereich liegt eine wikingerzeitliche Stadt verborgen. Wahrscheinlich die erste Stadt Schwedens: Birka.

Termine

27. Januar 2018 - 27. Januar 2018
Sonstiges, Angemeldet
Wolle Färben bei Ása und Víl
9. Juli 2018 - 15. Juli 2018
Lager/Markt (öffentlich), Angemeldet
Sommermarkt Haithabu 2018
22. Juli 2018 - 29. Juli 2018
Lager/Markt (öffentlich), Vorgeschlagen
Moesgaard Vikingetræf
14. April 2018 - 15. April 2018
Lager/Markt (öffentlich), Beworben
Wikingermarkt Schlotzau
14. Juli 2018 - 22. Juli 2018
Lager/Markt (öffentlich), Beworben
Trelleborg Vikingefestival
30. Juli 2018 - 6. August 2018
Lager/Markt (öffentlich), Beworben
Kriegerwoche im Ribe VikingeCenter
30. März 2018 - 2. April 2018
Lager/Markt (öffentlich), Angemeldet
Ostermarkt Haithabu
19. Mai 2018 - 21. Mai 2018
Lager/Markt (öffentlich), Beworben
14. Epochen- u Historienfest
Mehr Termine

Ása

Macht alles Tolle mit Nadel und Wolle.

VilhiálmR

Mag keine Messer, Äxte sind besser.