aktualisiert am Freitag, 20 Oktober 2017 , VilhiálmR Heinreksson

Entstehungsgeschichte unseres Zeltes

Dsc 7174

Unser Zelt sieht etwas anders aus als die meisten "Wikingerzelte", die man auf den üblichen Märkten so sieht. Es so klein, aber nicht so schlicht wie ein klassisches 2x2.5m A-Zelt. Es besitzt ein an die Osebergzeltkonstruktion angelehntes Gestänge. Und es ist aufwändig bemalt, also bunt. Und das Beste: es ist Zelt und Bett in einem.

Vermutlich wird es eine derartige Konstruktion in der Wikizeit nie gegeben haben, aber das soll uns an dieser Stelle nicht weiter stören. Wichtig ist in erster Linie: Die Konstruktion ist nicht ohne nachzudenken von anderen abgeguckt und erfährt ihre eigene Evolution. Sie war mitnichten von Vornherein so geplant. Dieser Artikel soll nun beschreiben, wie aus einem einfachen A-Zelt das aktuelle Ergebnis geworden ist und welche Überlegungen dabei eine Rolle spielten.

neu am Mittwoch, 18 Oktober 2017

Kufische Schrift in Brettchenbändern aus Schweden?

Euch mögen die Neuigkeiten vielleicht auch schon unter die Augen kommen sein: Alt-Arabische, oder um genau zu sein, Kufische Lettern wurden in Brettchenbändern aus Schweden entdeckt. Falls dies stimmt, könnte es ganz interessante Folgen haben...

neu am Mittwoch, 20 September 2017 , Ása Guðrunsdottir

Wie häufig waren gewisse Gewebe?

Einer meiner lieblings-Wikinger/SCA-blogs hat gestern etwas wirklich praktisches gepostet. Es ist eine Übersicht über die Häufigkeit gewisser Gewebe (Tuchbindig, Köper, Diamantköper etc.) in wikingerzeitlichen Textilien aus Skandinavien. Schlechte Nachrichten für alle Liebhaber des Fischgrat: Hört auf, es so viel zu benutzen.

neu am Dienstag, 05 September 2017 , Ása Guðrunsdottir

Kriegerwoche im Ribe Vikingecenter

Nach dem matschigen Showdown Matschgårds fuhren wir nach Süden zur ältesten Stadt Dänemarks: Ribe. Dort würden wir im Ribe Vikingecenter den letzten Markt während unserer Dänemarktour erleben.

neu am Sonntag, 03 September 2017 , Ása Guðrunsdottir

Interludium: National Museum of Scotland

Dsc 0985

Bevor hier von unserem ersten Mal im Ribe Vikingecenter berichtet wird, gibt es ein kleines Zwischenspiel in Form von Bildern aus dem National Museum of Scotland...

neu am Dienstag, 22 August 2017 , Ása Guðrunsdottir

Moesgård? - Matschgård!

Dsc 1435

Auch Moesgård war verdammt groß - dieses Jahr kämpften dort mehr als 600 Krieger und zusätzlich lagerten deren Tross und all die Händler. Doch obwohl die Marktfläche nicht nur eine große Wiese, sondern auch Teile des Strandes einschloss, war es sehr, sehr eng...

neu am Sonntag, 13 August 2017 , Ása Guðrunsdottir

Trelleborg Viking Festival 2017

Trelleborg preview

Unser erster dänischer Markt wäre bei der wikingerzeitlichen Festung Trelleborg auf der Insel Zealand gewesen. Doch bevor wir dort ankamen, legten wir einen kurzen Halt in Haithabu ein...

neu am Samstag, 12 August 2017 , Ása Guðrunsdottir

Rückblick auf die Dänemark-Tour

Seit einigen Tagen sind wir nun zurück von unserer großen Dänemark-Sommertour. Fast einen Monat lang "Wikinger-Leben", von dem einen Markt zum nächsten reisend, immer mindestens eine Woche vor Ort, hat uns einige besondere Impressionen geschenkt.

neu am Samstag, 24 Juni 2017 , Ása Guðrunsdottir

Midsommar-update

10rohwolle

Die Sommersonnenwende haben wir hinter uns, es geht wieder den dunkleren Zeiten entgegen. Das ist kein Grund, frühzeitig in eine Winter-Lethargie zu verfallen. Ganz im Gegenteil - der Großteil unserer Märkte liegt schließlich noch vor uns. Aber auch sonst sind wir nicht untätig gewesen.

neu am Montag, 22 Mai 2017 , Ása Guðrunsdottir

Wolle färben mit Birkenblättern

Birke1

Weil die Zeit gerade reif war, beschlossen wir letztes Wochenende etwas Wollstoff und Garne mit Birkenblättern zu färben. Das Ergebnis ist ziemlich großartig...

neu am Dienstag, 16 Mai 2017 , VilhiálmR Heinreksson

Aktuelle Aktivitäten

Dsc 9791a

Die diesjährige Saison ist gut in Gang gekommen mit dem ausgesprochen angenehmen Ostermarkt in Haithabu und dem Besuch im Archäologischen Museum in Frankfurt zusammen mit Ylgia und Gisli neulich. Aber es läuft natürlich noch viel mehr, daher folgt hier ein Update zu unseren Aktivitäten "hinter den Kulissen".

neu am Donnerstag, 11 Mai 2017 , Ása Guðrunsdottir

Führung "Frauen (und Frauenbilder) im heidnischen Norden und auf dem christlichen Kontinent"

Im Rahmen der Ausstellung "Odin, Thor und Freyja - Skandinavische Kultplätze des 1. Jahrtausends n. Chr. und das Frankenreich", veranstaltet vom Archäologischen Museum Frankfurt und dem Dänischen Nationalmuseum Kopenhagen, finden mehrere Führungen statt, die einen bestimmten Aspekt beleuchten. Wir besuchten eine davon - "Frauen (und Frauenbilder) im heidnischen Norden und auf dem christlichen Kontinent" von Dr. Petra Hanauska.

neu am Donnerstag, 11 Mai 2017 , Ása Guðrunsdottir

"Odin, Thor und Freyja - Skandinavische Kultplätze des 1. Jahrtausends n. Chr. und das Frankenreich"

Am ersten Maiwochenende besuchten wir die Sonderausstellung "Odin, Thor und Freyja", veranstaltet vom Archäologischen Museum Frankfurt in Kooperation mit dem Dänischen Nationalmuseum Kopenhagen. Folgend findet ihr einen kleinen Erfahrungsbericht zur Ausstellung.

neu am Mittwoch, 19 April 2017 , Ása Guðrunsdottir

Saisonstart am Haddebyer Noor

Skaal

Der erste Markt unserer Saison führte uns an die Stätte der südlichst gelegenen Runensteine, einem Begegnungsort zwischen Nord, Süd, Ost und West: Haithabu. Über Ostern nahmen wir am Frühjahrsmarkt teil und erlebten einen Markt so schön wie die Farben des Regenbogens...

neu am Mittwoch, 01 März 2017 , Ása Guðrunsdottir

Die letzten Wikinger Grönlands

Die Sagas berichten uns von der Besiedlung Grönlands durch isländische Wikinger, archäologische Nachweise belegten dies schon vor langem. Über Generationen lebte an der südwestlichen Küste eine Population von Nordmenschen. Doch während des 15. Jahrhunderts endete der Kontakt mit Europa. Die Grönländer waren gestorben. Warum?

Ása

Macht alles Tolle mit Nadel und Wolle.

VilhiálmR

Mag keine Messer, Äxte sind besser.